EW 1-Serie

Kompakte Endoskop-Aufbereitungsgeräte

Die automatischen Endoskop-Aufbereitungsgeräte der EW1-Serie sind für die Reinigung bei niedrigen Temperaturen und die High-Level-Desinfektion bzw. Flüssigsterilisation für ein einzelnes flexibles Endoskop, zwei Video-Bronchoskope/Zystoskope oder bis zu drei Glasfaser-Bronchoskope/Zystoskope aller wichtigen auf dem Markt erhältlichen Marken ausgelegt. Die Geräte ermöglichen darüber hinaus auch die Aufbereitung starrer Endoskope. Das kompakte Design der Geräte sorgt für niedrige Zykluskosten, indem es den Wasser-, Chemikalien- und Energieverbrauch minimiert und gewährleistet ein Höchstmaß an Infektionskontrolle und -prävention.

Ausgestattet mit einer Edelstahlsockel für die Lagerung von Prozesschemikalien, bietet das Design der EW 1-Serie ein Installations-Set für jede Einrichtung. EW 1 ist nicht nur als ein- oder zweitürige Version für Schleusenanwendungen erhältlich, sondern auch in einer Rack-Konfiguration, bei der zwei Einheiten übereinander in einer einzigartigen Rahmenstruktur installiert sind. EW 1 wurde entwickelt, um in Kombination mit geeigneten Chemikalien für eine hochwertige Desinfektion bzw. Sterilisation bei niedrigen Temperaturen (35°C) die Anforderungen der Normen EN ISO 15883-4 und EN ISO 14937 uneingeschränkt zu erfüllen.

Wichtigste Merkmale

Intelligente Lösung

Aufbereitung eines einzelnen flexiblen Standard-Endoskops, bis zu zwei Video-Bronchoskopen/Zystoskopen und bis zu drei Glasfaser-Bronchoskopen/Zystoskopen.

Ergonomisch

Ergonomisches Be- und Entladen dank der Klapptür, welche als Ständer und als Anti-Tropf-Fläche fungiert und so dazu beiträgt, den Boden trocken, sauber und sicher zu halten.

Thermische Selbstdesinfektion

Thermischer Selbstdesinfektionszyklus der Kammer, des Reinigungswagens und des Hydraulikkreislaufs gemäß der in der EN ISO 15883-4 angegebenen bevorzugten Methode.

Kundenspezifische Anpassung

Ein kompaktes und äußerst flexibles Design. Auch in einer Rack-Konfiguration erhältlich, bei der zwei Geräte übereinander in einer einzigartigen Rahmenstruktur installiert werden, um selbst auf engstem Raum zu passen.

Asynchrone Aufbereitung

Die Rack-Konstruktion ermöglicht eine vollständig asynchrone Aufbereitung von Endoskopen in zwei vollständig unabhängigen Einheiten.

Vollständige Rückverfolgbarkeit

Schnellere Erkennung der Endoskope und der Bediener dank Barcode-Leser. Die Zyklusdaten können mittels USB-Port gespeichert, über den integrierten Thermodrucker ausgedruckt oder alternativ in der optionalen Rückverfolgbarkeits-Software SteelcoData registriert werden.

Konfigurationen

EW 1

EW 1 ist als ein- oder zweitürige Version erhältlich und bietet ein Installationsset für jede Einrichtung.

Eintürige Version

Gesamtmaße BxTxH
600 x 630 x 945 mm

Zweitürige Version

Gesamtmaße BxTxH
710 x 570 x 1206 mm

EW 1 Rack-Version

Bei der Rack-Konfiguration, erhältlich als ein- oder zweitürige Version, sind zwei Einheiten übereinander in einer einzigartigen Rahmenstruktur installiert und teilen sich ein Chemikalienlagerfach. Dank dieser platzsparenden Option sind zwei asynchrone, unabhängige Kammern in einer einzigen Einheit verfügbar, was den Durchsatz maximiert.

Eintürige Version

Gesamtmaße BxTxH
750 x 690 x 1643 mm

Zweitürige Version

Gesamtmaße BxTxH
860 x 570 x 1663 mm

Sowohl ISO 15883-4- als auch ISO 14937-konform. Gemäß ISO 15883-4 validierte High-Level-Desinfektionszyklen ermöglichen auch in betriebsamen Abteilungen einen schnellen Endoskopwechsel. Nach ISO 14937 validierte Flüssigsterilisationszyklen für einen „Ready to go“-Zyklus, der direkt am Einsatzort in der Pneumologie, Urologie und Gastroenterologie durchgeführt wird, wo höhere Standards erforderlich sind.