Serie ASW – Endsterilisation

Das mit überhitztem Wasser arbeitende Sterilisationsprogramm wird hauptsächlich zum Sterilisieren von Großbehältern angewendet, ist aber auch für anderes Sterilgut geeignet.

Um eine Verformung oder einen Bruch des Behälters zu vermeiden, wird das Produktunter Gegendruck behandelt. Die Serie ASW bietet einen schnellen, sicheren und effektiven Prozess für die Endsterilisation mit hohem Produktdurchsatz.

Wasser zirkuliert kontinuierlich im System, tritt aus Sprühdüsen aus und fließt über das zu behandelnde Sterilgut. Leistungsfähige Pumpen und Rohre mit großem Durchmesser sorgen für hohe Wasserdurchflussmengen.

Um den durch die Erwärmung bewirkten Temperatur- und Druckanstieg in den Produkten auszugleichen, wird Druckluftunter Überdruck eingeleitet. Die Abkühlphase bringt das Produkt durch kontinuierliches Besprühen des Sterilguts mit dem umgewälzten Wasser auf Umgebungstemperatur zurück. Zur Unterstützung der Durchwärmung kann das Sterilgut während des gesamten Zyklus gedreht werden. 

Kammervolumen
von 830 Liter / 29 cu.ft
bis 25.000 Liter / 883 cu.ft
  •  

    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Dieses System stellt sicher, dass die Tür unter allen Betriebsbedingungen vollkommen dicht verschlossen ist.
    • Das Kühlsystem mit Umwälzwasser spart Energie.
    • Flexible RTDs.
    • Die Anlage verfügt über eine Erdungsöse zur ordnungsgemäßen statischen Erdung und ggf. zur Erfüllung der Erdbebensicherheitsvorschriften.
    • Die für die Validierungsprüfungen benötigten Anschlüsse sind vorne an der Beladeseite der Anlage angeordnet.
    • Das SPS-Steuerungssystem kann programmierte Zyklen speichern und ausführen und alle Selbstdiagnosezyklen durchführen.
    Vielseitige Be-/Entladesysteme und Automatisierung: Steelco bietet eine Reihe von Automatisierungslösungen an, darunter auch eine Integration mit Robotersystemen.

    Sinnvolle Kombilösungen
    Die Steelco Group projektiert Lösungen für die Sterilisation in kombinierten/modularen Systemen, bei denen die Aufheiz- und Sterilisationsphase mit Sattdampf erfolgen, wie bei einem klassischen Sterilisator, oder mit einem Dampf-Luft-Gemisch im selben Autoklaven.
    Compliance and guidelines:

    European Directives: 2006/42/EC; 2004/108/EC; 2006/95/EC; 97/23/CE; ATEX 94/9/CE. European Standards: EN 12100-1-2, EN 13857, EN 349, EN 61000-6-II-IV, German version EN 61000-6-4; EN 55011 (ISM); EN 61000-4-II-IV (IEC); AD 2000; EN 60204-1 (IEC 204.1); EN ISO 11135; EN 1422. North American Standards: OSHA; NFPA (when applicable: FDA; UL; ASME). Canadian Standards: CSA; CRN. Russian Standards: GOST.

    Software is developed in compliance with current coding rules and programming and according to standard ISA 88, ISA 95, IEC 61131-3 standard & GAMP 5.
Banner-VideoCorporate-Steelco-2021