Serie AV – Sattdampf-Sterilisatoren

Steelco bietet eine große Auswahl an Stattdampfsterilisatoren, die die Branchenstandards übertreffen. Sie sind in Varianten mit einer Tür oder zwei Türen als Durchschub-Variante, mit Schwenk- (Serie AVL) oder Hub- bzw. Schiebetüren (Serie AVS) erhältlich. Die höchste Standards erfüllende Anlage kann nach Kundenvorgaben individuell angepasst werden.

In der Pharmaproduktion ist die Optimierung der Sterilisationsprozesse ein wichtiger Faktor zur Erhöhung von Sicherheit und Produktivität.

Steelco kann eine sehr stark diversifizierte Produktpalette anbieten, die den Anforderungen sehr unterschiedlicher Anwendungen gerecht wird und die strengen Standards der pharmazeutischen Industrie erfüllt.

Kammervolumen
von 195 Liter / 7 cu.ft
bis 10.000 Liter / 353 cu.ft
  •  

    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Runde oder rechteckige Kammer.
    • Ausgelegt auf Maximierung der Leistung und Minimierung von Chargenzeit und Energieverbrauch.
    • Der Bereich für Servicearbeiten kann wahlweise auf der rechten oder linken Seite des Autoklaven angeordnet werden.
    • Flexible Konfiguration: Schwenktür mit Rechts- oder Linksanschlag, Hub- oder Schiebetür, Aufstellung in einer Grube oder ebenerdig.
    • Das Steuerungssystem überwacht, protokolliert und Steuert den Betrieb der Anlage.
    • Der Zyklus kann an die individuellen Anforderungen des Kunden angepasst werden.
    • Türdichtungssystem mit Garantie für 4 Jahre schmierungsfreien Betrieb.
    • Luftnachweisgerät gemäß EN 285
    • Auch mit Ablaufkühlsystem erhältlich.
    • Luftdichte oder "Bio-Seal"-Trennung.
    Jeder Sterilisator kann mit einer beliebigen Kombination von Zyklen konfiguriert werden, wobei jede Phase und die einzelnen Parameter vollkommen flexibel angepasst werden können. Die Zyklen lassen sich einfach über die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) aufrufen und sind durch ein Passwortsystem mit mehreren Ebenen vor unbefugten Änderungen geschützt.

    Serviceprogramme:
    Vakuum-Lecktest
    SIP (Sterilization in Place) der Maschine 
    Bowie-Dick-Test
    Automatische Sterilisation von Maschine und Belüftungsfilter (SIP)
    Vorrüstung für automatischen Wasserintrusionstest (WIT) des Belüftungsfilters

    Arbeitsprogramme:
    Fraktioniertes Vakuumverfahren
    Schnellkühlung durch Beregnung und Gegendruck
    Schwerkraftspülung und Gegendruck
    Schnellkühlung durch Beregnung und Gegendruck + Dichtheitsprüfung durch Vakuumverfahren
    Abkühlung durch Wassereinspritzung in den Mantel und Gegendruck
    Luft-Dampf-Gemisch und Gegendruck
    Tyndallisation
    Pharmazieprogramm mit natürlicher Abkühlung
    Langsames Aufheizen mit Trocknung durch langsamen Unterdruckaufbau
    Heißlufttrocknung

    ompliance and guidelines:

    European Directives: 2006/42/EC; 2004/108/EC; 2006/95/EC; 97/23/CE; ATEX 94/9/CE. European Standards: EN 12100-1-2, EN 13857, EN 349, EN 61000-6-II-IV, German version EN 61000-6-4; EN 55011 (ISM); EN 61000-4-II-IV (IEC); AD 2000; EN 60204-1 (IEC 204.1); EN ISO 11135; EN 1422. North American Standards: OSHA; NFPA (when applicable: FDA; UL; ASME). Canadian Standards: CSA; CRN. Russian Standards: GOST.

    Software is developed in compliance with current coding rules and programming and according to standard ISA 88, ISA 95, IEC 61131-3 standard & GAMP 5.
Banner-VideoCorporate-Steelco-2021