Verpackungsroboter

Der R-APPIT Verpackungsroboter zur Automatisierung des Sterilverpackungsprozesses in Sterilisationseinrichtungen eliminiert die Notwendigkeit händischer Eingriffe und das Risiko menschlicher Fehler oder Kontaminationen bei gleichzeitiger Wahrung der Verpackungsintegrität. Das automatische Verpacken und Etikettieren von chirurgischen Sets bietet gegenüber manuellen Verfahren erhebliche Vorteile nicht nur in Bezug auf die Geschwindigkeit der Ausführung, die Kontinuität und Logistik.

Vollständig automatisierte Technologie

Der Roboter verpackt die Instrumententrays nicht nur nach der richtigen Verpackungsmethode, sondern hilft auch bei der Logistik, indem er die verpackten Instrumententrays banderoliert und mit dem richtigen Etikett versieht. Die vollautomatische Technik eignet sich für kleine einfache Trays und größere Instrumentensets. Darüber hinaus ermöglicht die vollständige Integration mit unserer Software-Suite für Management und Rückverfolgbarkeit die direkte, einfache und vollständige Verfolgung und Aufzeichnung von Gerätedaten.

Hauptvorteile

Mehr Automatisierung

Ein Bildverarbeitungssystem mit künstlicher Intelligenz (KI) bestimmt automatisch die Abmessungen des Instrumententrägers und wählt darauf basierend die optimale Verpackungsmethode und die erforderliche Menge an Verpackungsmaterial aus.

Mehr Sicherheit

Die robotergestützte Verpackung verhindert, dass menschliches Gewebe in die Instrumentensets gelangt, und garantiert auf diese Weise Sterilität auf dem Weg in den OP. Außerdem automatisiert R-APPIT körperlich anstrengende und sich wiederholende manuelle Tätigkeiten. Dadurch wird das Verletzungsrisiko für die AEMP-Mitarbeiter reduziert.

Mehr Effizienz

Der Verbrauch von Verpackungsmaterial kann im Vergleich zu manuellen Verpackungsverfahren um bis zu 28% reduziert werden. R-APPIT setzt KI ein, um die richtige Verpackungsmethode und Packungsgröße für jedes Tray zu ermitteln und unterstützt Krankenhäuser und AEMP bei ihren Nachhaltigkeitszielen.

Mehr Produktivität

Der R-APPIT verpackt völlig selbstständig bis zu 525.000 Instrumenten-Trays pro Jahr und bietet damit eine Lösung für das Problem des Arbeitskräftemangels. Er übernimmt bis zu 90% der Verpackungsarbeit.